+44(0)7903 92 98 95

Unter dem Telekom-Logo verbirgt sich das Huawei-Modell diesmal mit der Seriennummer E3372, speziell E3372s-153. Auch hier ist der LTE-Stick nicht mit der Kategorie 6 (CAT6) kompatibel. Mit anderen Worten, er hat noch einen LTE-Advanced gemeistert. Der Hisilicon-Chip ermöglicht Verbindungen von bis zu 150 Mbit/s Download-Rate auf Kategorie 4 (CAT4). Das ist nicht so tragisch, denn es wird mit dem Start des neuen Super-LTE-Netzes schließlich erst in wenigen Monaten erwartet. Warum die Telekom NICHT gleich CAT6 ist, bleibt dennoch fraglich, da der Lebenszyklus des Stockrückens sicher weit mehr als ein Jahr betragen sollte. So ist davon auszugehen, dass es einen zusätzlichen Surfstick für LTE-Advanced geben wird. Ein weiteres positives Merkmal betrifft die Netzwerkkompatibilität. Der Speed Stick V unterstützt LTE auf den Frequenzen 800, 900, 1800, 2100 und 2600 MHz. Für den Fall, dass kein 4G verfügbar ist, wird es auf GPRS, EDGE, UMTS oder HSPA umgestellt. Dies geschieht immer automatisch und basiert auf der nächstbesten verfügbaren Alternative vor Ort.

In dieser Hinsicht gibt es also keine Änderungen am Speed Stick III. Erstens fällt auf, dass Huawei sich weiterhin auf die Größe der Sticks konzentriert. Der Speed Stick V ist 4 Millimeter kleiner als Version III und mit nur 24 Gramm sogar 25 Prozent leichter. Und auch die Höhe wurde um die gleiche Länge reduziert. Leider rationalisierte Huawei auch die Gelenklenkung weg. Eigentlich ist dies oft hilfreich, wenn der Laptop verwendet wird, so dass wir es eher als eine Verschlechterung sehen. Durch das Lösen von Platzproblemen wird dann nur noch die Verwendung eines Verlängerungskabels erstellt. In Bezug auf Design, Optik und Verarbeitung sind leider einige Nachteile, die nicht nur die edle Silberkante und das leicht kurvige Konzept des Vorgängers betreffen. Hier hat Huawei leider erheblich am Material gespart. In dieser Preisklasse dürfen Sie nichts mehr verlangen. Wir hoffen, dass diese Einsparungen keine etablierte Linie bei Huawei.

Aber was letztlich zählt, sind die intrinsischen Werte. Erste Schritte mit Entertain zu gehen Buchung und erste NutzunG 1. Buchen > 2. Eintauch > 3. Einloggen > 4. Fertig 1. Buchen Sie Entertain geht ins Kundencenter unter www.telekom.de/entertain-to-go Der Speedstick V ist ab sofort auf www.4gltemall.com ohne Vertrag erhältlich. Unserer Meinung nach ist es auf der besten Stick jetzt auf dem Markt. Jede beschriebene Garantie wird vom Hersteller dieses Artikels geliefert und zumindest in Deutschland bereitgestellt.

Die vollständigen Garantieinformationen, einschließlich der Abdeckung und Anforderungen an die Garantie, sind auf der Website des Herstellers aufgeführt. Einen Link zu dieser Seite finden Sie in unserer Markenübersicht. Weitere Informationen zu Garantien finden Sie in unseren FAQ. . Kurzanleitung Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1 So legen Sie los Die ersten Schritte Sie mit 1&1 mobil surfen können, muss Sie zuerst Ihre 1&1 SIM-Karte in den USB-Stick einlegen. Ihre 1&1 SIM-Karte DC-HSPA+, UMTS, GSM-Frequenzen (850, 900, 1800 und 1900 MHz) Laut golem.de können Kunden die Datentarife Comfort M und L auch in Verbindung mit einem USB-Surfstick erwerben.

Categories: